Was ist ein Elopement?



Wer sich mit Hochzeiten beschäftigt stößt früher oder später auf das Wort Elopement, spätestens auf unserer Website kommt der Begriff immer wieder vor.


Aber was ist eigentlich ein Elopement?

Der deutsche Begriff für Elopement ist „Durchbrennen“,

früher hat man damit eine heimliche Hochzeit zu zweit bezeichnet, oft überstürzt, im Ausland und ohne Zustimmung der Familien.

Das hört sich unserer Meinung nach zwar auch echt romantisch an, hat mit den Elopements heut zu Tage aber nicht mehr viel gemeinsam.

Was immer noch zu trifft, ist dass diese Art der Hochzeit oft nur zu zweit, mit den Trauzeugen oder im ganz engen Kreis gefeiert wird.

Der große Unterschied ist, dass sich heute jedes Paar ganz bewusst dafür entscheiden darf, ob sie ganz traditionell mit vielen Gästen, mit ein paar Herzensmenschen, oder zu zweit, ihren Hochzeitstag feiern möchten.

Frei von Erwartungen, Regeln und Traditionen, könnt ihr euch bei einem Elopement genau so das „Ja-Wort“ geben wie ihr es wollt, ein Hochzeitstag der genau zu euch passt, und eure Persönlichkeit und die Besonderheiten eurer Liebesgeschichte und Beziehung wieder spiegelt.


Wie läuft ein Elopement ab?

Genau das ist das Besondere an Elopements, es gibt keine Vorgaben, keine Erwartungen, und kein „aber alle anderen machen es auch so“. Es geht vielmehr darum, sich auf das Wesentliche und den eigentlichen Grund der Hochzeit zu konzentrieren: Auf eure Liebe zueinander und euer Versprechen euren Weg ein Leben lang gemeinsam zu gehen.

Ein Elopement ist die perfekte Möglichkeit, euren großen Tag ganz individuell zu gestalten, genau so wie ihr es euch erträumt und so, dass euer Hochzeitstag tatsächlich der schönsten Tag in eurem Leben wird.

Egal ob ihr mit einem kleinen Boot an einen einsamen Strand auf den Malediven fahrt, barfuß im Sand entlang spaziert und euch unter Palmen das Eheversprechen vorlest, euch auf einem Berggipfel in den Alpen oder mitten im Wald Ringe ansteckt, ob ihr eure Familie und besten Freunde dabei haben wollt oder ob ihr nur zu zweit eure Liebe besiegelt, ihr könnt den Tag so planen wie ihr es euch wünscht.

Es gibt auch Paare für die eine große kirchliche Hochzeit genau das richtige ist, und auch die traditionellen Trauungen sind immer wieder wunderschön und wir freuen uns wir diese für euch auf Fotos festhalten dürfen.

Aber wenn wir persönlich überlegen, wann wir uns glücklich und frei fühlen, und an welche Momente in unserem Leben wir uns am liebsten zurückerinnern, dann ist davon keiner in der Kirche.

Viel mehr sind es Augenblicke die wir gemeinsam in der Natur verbringen, wenn wir nach einem anstrengenden Aufstieg im Dunkeln, auf einem Berggipfel stehen und den Sonnenaufgang am Horizont beobachten. Erlebnisse wie dieser lassen unsere Herzen jubeln.

Und wenn wir uns vorstellen, uns genau in so einem Moment -  nur zu zweit, umgeben von Bergen und Alpenblumen während die ersten Sonnenstrahlen den Himmel in den schönsten Farben leuchten lassen – in die Augen zu schauen und zu versprechen ein Leben lang zusammen zu sein, uns immer zu lieben….

...dann stellen wir uns dieses Gefühl noch tausendmal überwältigender vor als in einem Standesamt oder in der Kirche.



Ist ein Elopement rechtskräftig?


Auch das ist ganz eure Entscheidung, oft entscheiden sich Paare dazu am Elopement-Tag selber eine symbolische Trauung zu feiern, und den Papierkram davor oder danach zu erledigen.

Ich kenne aber mindestens einen Standesbeamten in Österreich, der auch mit euch auf einen Berggipfel wandert um euch dort zu trauen und die Eheurkunde zu überreichen.


In manchen anderen Ländern wie zum Beispiel im Staat Colorado in den USA, kann man sich ganz alleine vermählen, und muss dazu nur die richtigen Formulare anfordern.


Egal ob mit Standesbeamten ganz offiziell, mit einer freien Traurednerin als Begleitung, oder nur zu zweit, was zählt ist eure Liebe und euer Versprechen zu einander.

Und wer die Serie „Greys Anatomie“ kennt, weiß manchmal reicht sogar ein Post It für eine Hochzeit.


Und die Feier mit Freunden und Familie fällt dann einfach weg?

Ob einem eine große Feier wichtig ist, muss natürlich jeder selber entscheiden. Aber ein Elopement zu zweit schließt eine Party mit Freunden und Verwandten überhaupt nicht aus.

Man kann zum Beispiel die Rückkehr als Ehepaar mit einer Gartenparty feiern, oder die Hochzeit einfach auf zwei Tage aufteilen, an einem Tag zu zweit eine ganz intime Trauung feiern und am anderen ein Fest mit euren Freunden und Familien genießen. Oder am morgen im kleinen Kreis heiraten und am Abend zur Party laden.


Das wichtigste ist wie überall: Hör auf dein Herz!

Auch wenn sicher nicht alle Verwandten und Bekannten verstehen, wieso ihr so eure Hochzeit nur zu zweit irgendwo in der Natur feiern wollt. Es ist eure Hochzeit, euer schönster Tag im Leben und eure Entscheidung, die nur euch glücklich machen und sich für euch richtig anfühlen muss.

An diesem Tag geht es um EUCH und eure Liebe, feiert sie so, wie ihr es wollt, und dass ihr euch noch in vielen Jahren mit einem Lächeln im Gesicht zurückerinnert, wenn ihr euren Enkeln von diesem besonderen Tag erzählt.

Jedes Paar ist einzigartig, hat seine eigene Geschichte und genauso einzigartig und besonders, wie ihr es seit, soll auch der Tag sein an dem ihr „Ja“ zu einander sagt sein, sei es bei einem Elopement, einer freien Trauung oder einer traditionellen Hochzeitsfeier.


Folgt euren Träumen und macht genau das, was euch glücklich macht!

Follow us and stay connected! 

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest
Wild Embrace  // Adventure Wedding & Elopement Photographer
Victoria Ruef & Fabian Willi // Bregenzerwald / Austria / Europe
Mail: info@wildembrace.photo
Tel.: +43 664 2055606